My Image

Entdeckungen

Meine Tipps

Heute gibt es sehr viele Dinge, die wir alle nicht kennen und auf die wir vielleicht auch nie aufmerksam würden, wenn uns nicht jemand darauf hinweisen würde.
"Ich freue mich immer, wenn ich etwas Neues entdecke und möchte dies gerne teilen. Den hier vorgestellten Produkten, Menschen oder Firmen bin ich aktuell begegnet und sie haben mich erreicht, mit Ihrem Design, Ihrer Funktion oder Ihrer Philosophie.
Dies sind meine persönlichen Erfahrungen, die sich sicher nicht auf jeden übertragen lassen." 1

Maison Wabi-Sabi

Das Ziel von Maison Wabi-Sabi ist es, die Schönheit der traditionellen, lokal hergestellten japanischen Keramik von Töpfergenerationen mit weltweit anerkanntem Know-how zu zeigen.
Handwerk ist ein materielles Gut, das erhalten und an zukünftige Generationen weitergegeben werden muss.
Wabi-Sabi ist ein japanisches Konzept. Wabi bedeutet Einfachheit, Natur, Asymmetrie und Bescheidenheit. Sabi bedeutet die Veränderung durch die Zeit, die Patina von Objekten und die Arbeit der Menschen.
"Yann Touret stellt viermal im Jahr eine Kollektion aus Arbeiten unterschiedlicher Keramiker zusammen. Es sind immer nur ein paar wenige, aber sorgfälltig ausgewählte Stücke von jedem der Töpfer, die sich mit einfachen Dingen des täglichen Lebens (Utsuwa) wie Tassen, Tellern, Schüsseln und Flaschen auseinandersetzen. So wohnt diesen Gegenständen eine besondere Aufmerksamkeit inne, die man spürt, wenn man sie benutzt.
Einige der Töpfer sind auch in Europa bereits bekannt, mir eher aus dem Bereich der Teekeramik, aber man kann dort noch viel Neues entdecken ... zum Beispiel Shogo Ikeda."

Threads of Life

Threads of Life arbeitet direkt mit über 1.000 Frauen in mehr als 35 Genossenschaftsgruppen auf Inseln von Kalimantan bis Timor zusammen. Die gemeinsame Frage dieser Genossenschaften lautet: „Wie bewahren wir unsere Kultur und Identität und verdienen gleichzeitig unseren Lebensunterhalt?“ Das Geschäftsmodell nutzt reale Märkte, um kulturelle Integrität zu belohnen, den Umweltschutz zu fördern und Familien in einigen der ärmsten Gegenden der Welt zu befähigen, sich aus der Armut zu befreien.
"Im November 2018 bin ich in Ubud, Bali auf die Galerie Threads of Life gestoßen. Sie bieten hochwertige, authentische Textilien und Korbwaren aus ganz Indonesien an, die man auch ohne Reisetätitgkeit bequem in ihrem Online Shop bestellen kann. Die gelieferten Unikate werden mit einem Pass, dem Ort und Jahr der Herstellung und bei Textilien mit einem Foto der Weberin geliefert."

Nanban

Im Jahr 2017 wurde Nanban in Mailand, Italien, mit dem Ziel gegründet, in Italien und Europa das Beste aus der japanischen Produktion zu präsentieren, vom klassischen Design bis hin zur Handwerkskunst. Nanban will eine Brücke zwischen zwei Welten sein, ein Versuch, in Europa eine andere Vorstellung von Japan zu vermitteln, näher an der Vitalität und Schönheit des alltäglichen Japans, hergestellt aus zeitlosen und essentiellen Objekten, die nicht nur langlebig, sondern vor allem dazu bestimmt sind, mit der Zeit eine emotionale Dimension zu erlangen.
"Auf der Suche nach Koi-Nobori als Geschenk, bin ich im Internet auf Nanban gestoßen. Sie bieten japanische Alltags Gegenstände an und Produkte von großen Gestalter Persönlichkeiten wie Sori Yanagi, Keisuke Serizawa und Masahiro Mori."

Native & Co

Native & Co ist ein in London ansässiges Designstudio, das von dem britisch-japanischen Chris Yoshiro Green und der in Taiwan geborenen Sharon Jo-Yun Hung gegründet wurde. Der Concept Store präsentiert klassische und zeitgenössische Wohnstücke aus Japan und Taiwan. Native & Co glaubt an diskrete und subtile Stücke, die mit Reinheit hergestellt wurden.
"Sie bieten außergewöhnliche, hauptsächlich japanische Produkte, eine stimmige Auswahl auf hohem, gleichbleibendem Niveau und einen sehr guten, persönlichen Service. Und ihr Corporate Identity ist sehr leise, fein und konsequent, bis hin zum Verpackungsmaterial."
In der Zwischenzeit haben sie jedoch ihr Geschäft in London und auch den Online-Shop Ende September 2023 geschlossen.

Studio Kalff

Die Designerin Roos Kalff entwickelte eine ästhetische Sprache, die Vergangenheit und Gegenwart verbindet und historische Entwürfe in einem zeitgemäßen Ansatz in Bezug auf Funktionalität und Nachhaltigkeit widerspiegelt. Für die Glasserie verwendet Studio Kalff Vintage-Glaswaren als Materialbasis, um neue Beleuchtungs- und Tischstücke zu schaffen und damit die Form und Funktion der Originalobjekte zu ändern. Alle Glaswaren sind handgefertigt und einzigartig und bestehen aus individuell ausgewählten Elementen.
"In Maastricht bei Conflict Designmarket bin ich das erste Mal auf die Arbeiten von Studio Kalff aufmerksam geworden. Die Glasobjekte haben mich gleich begeistert. Keine Zufallsprodukte sondern wohl überlegte, feinfühlig gestaltete Gegenstände, immer mit dem Blick auf ausgewogene Proportionen und nuancierte Farbigkeiten."

Atelier NL

Atelier NL - Nadine Sterk und Lonny van Ryswyck - entwickelt Produkte, die den Reichtum der Erde und den Wert lokaler Rohstoffe demonstrieren. Jedes irdische Element erzählt eine andere Geschichte und ergibt ein anderes Produkt. Die Arbeit von Atelier NL basiert auf einer leidenschaftlichen und einzigartigen Forschungsmethode, die die verborgenen Erzählungen der Erde und alles, was sie hervorbringt, analysiert.
"Bei Messing Müller in Köln habe ich das ClayService das erste Mal gesehen. Die Kollektion um das ClayService wurde mit ZandGlas ergänzt, einer mundgeblasenem Glas Serie bestehend aus unterschiedlichen, regionalen meist niederländischen Sanden."
1 es handelt sich hier immer um unbezahlte Werbung

Diese Website verwendet Cookies und andere Tracking-Technologien, um die Navigation und Ihre Fähigkeit zu unterstützen, Ihre Nutzung unserer Produkte und Dienstleistungen zu analysieren, unsere Werbe- und Marketingbemühungen zu unterstützen und Inhalte von Dritten bereitzustellen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.